Perry Rhodan 2226: Zwischen den Äonen, Uwe Anton
Bücher
Uwe Anton

Perry Rhodan 2226: Zwischen den Äonen

Ein Wächter erwacht — und findet seine Bestimmung
Das Jahr 1332 NGZ scheint eine neue Zeit der Krisen zu werden: Die galaktischen Großreiche der Arkoniden und der Terraner stehen einander schwerst bewaffnet gegenüber, und das in einer Zeit technischer Umwälzungen. Nach wie vor ächzen sämtliche galaktischen Zivilisationen unter der Störung aller Geräte auf hyperenergetischer Basis. Die überlichtschnelle Raumfahrt ist massiv eingeschränkt, ebenso die Kommunikation quer durch die Milchstraße.
In dieser Zeit sind Perry Rhodan und Atlan im Sternenozean von Jamondi verschollen, jenem Sternhaufen, der direkt neben dem Sektor Hayok aufgetaucht ist — aus einem “Hyperkokon”, in den er offensichtlich seit Jahrmillionen gehüllt war. Es gibt Verbindungen zwischen Hayok und Jamondi, die sich den Menschen bislang noch nicht erschließen.
Während zwischen den Sonnen des Raumsektors ein fragiler Friede herrscht, suchen zwei Mutanten und eine Wissenschaftlerin nach einem Zugang zu einer uralten Station. Dort taucht bald ein Wächter auf — dieser steckte seit langer Zeit ZWISCHEN DEN ÄONEN…
108 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2014

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)