Die Propeller-Insel, Jules Verne
Jules Verne

Die Propeller-Insel

552 Druckseiten
Nach einem Unfall mit ihrer Kutsche auf ihrer Reise von San Francisco nach San Diego zu einem Konzertauftritt suchen die vier französischen Musiker Yvernes, Frascolin, Pinchinat und Zorn nach einem Nachtquartier. Sie treffen auf Jeremias Fender, der sie in eine nahegelegene Stadt mitnimmt. Dort angekommen staunen die Musiker über die elegante Stadtanlage, die sie in der Einöde nicht erwartet hatten. Am nächsten Morgen stellt sich heraus, dass die Musiker sich auf einer künstlichen Insel aus Stahl befinden, die von amerikanischen Milliardären erbaut wurde. Diese Standard-Island genannte schwimmende Insel wird von riesigen zehn Millionen PS starken Motoren über Propeller angetrieben und ist voll manövrierfähig. Sie wurde innerhalb von vier Jahren gebaut, bestand aus 270.000 Bauteilen von denen jedes 16,70 Meter hoch und 10 Meter lang und breit war. Der gesamte Behälter hatte eine Oberfläche von 27 km². Die ovale Insel war 7 Kilometer lang, 5 Kilometer breit und besaß einen Umfang von 18 Kilometern. Bei voller Beladung hatte die Insel einen Tiefgang von zehn Metern und lag sieben Meter oberhalb der Wasserlinie. Die Höchstgeschwindigkeit betrug acht kn. Die Insel zählte etwa 10.000 Einwohner, die alle amerikanischen Staatsbürger waren. Das Gesamtvolumen der Insel betrug 432 Millionen Kubikmeter, die Wasserverdrängung betrug 259 Millionen Kubikmeter. Die Hauptstadt Milliard-City besaß ein eigenes Straßenbahn-System.
Um dieses Buch zu lesen laden Sie eine EPUB- oder FB2-Datei zu Bookmate hoch. Wie lade ich ein Buch hoch?
Auf Google suchen
Ersteindruck
Ins Regal stellen
0Leser
0Regale
0Ersteindrücke
0Zitate

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)