Ner Choi,Soon

Endlich Frau! – Mein Weg zur sexuellen Identität

Benachrichtigen, wenn das Buch hinzugefügt wird
Um dieses Buch zu lesen laden Sie eine EPUB- oder FB2-Datei zu Bookmate hoch. Wie lade ich ein Buch hoch?
Seit die Autorin denken konnte, hatte sie ein gestörtes Verhältnis zu ihrem weiblichen Menschsein. Sie hatte zwar nicht das Gefühl, im falschen Körper geboren zu sein, wie dies oft bei transsexuell empfindenden Menschen vorkommt. Trotzdem lehnte sie ihr Frausein ab und war mit sich selbst uneins: Manchmal kleidete sie sich lieber wie ein Mann und lief wie ein Junge herum. Ihre Eltern hatten sich einen Jungen gewünscht. Damals gab es noch keine Ultraschall-Untersuchung, und so war sie für ihre Eltern eine große Enttäuschung. Die Schattenseiten der koreanischen Kultur trugen das Ihre dazu bei, dass sie schon als kleines Mädchen viel lieber ein Junge sein wollte. Als Teenager sehnte sie sich nach einer Geschlechtsumwandlung. Als Erwachsene wurde sie Feministin und wollte die „ungerechte“ Behandlung von Frauen in der Gesellschaft bekämpfen. Auch in ihrer Ehe fühlte sie sich nicht geliebt und bestätigt. Ihr Leben war voller Kummer. Dann hatte sie mit 45 Jahren einen erschütternden Traum: Sie war ein drei- bis vierjähriger behinderter Junge mit kahlem Kopf und fehlendem Unterkörper. Mit diesem Traum begann das heilende Finale: Der lebendige Gott machte ihr Leben neu. Jetzt ist Soon-Ner von ganzem Herzen und endlich Frau! In ihrer Biografie schildert die Autorin, auch aus eigener Erfahrung, Möglichkeiten zum Umgang mit Homosexualität aus christlicher Sicht. Mit ihrer Biografie will sie Männern und Frauen Mut machen – Jugendlichen und Eltern, Erziehern, Lehrern, Betreuern – und allen, die mit ähnlichen Fragen ringen.
Dieses Buch ist zurzeit nicht verfügbar
432 Druckseiten

Ersteindruck

    👍
    👎
    💧
    🐼
    💤
    💩
    💀
    🙈
    🔮
    💡
    🎯
    💞
    🌴
    🚀
    😄

    Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

    Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)