Moonlight Romance 46 – Romantic Thriller, Helen Perkins
Bücher
Helen Perkins

Moonlight Romance 46 – Romantic Thriller

Es ist der ganz besondere Liebesroman, der unter die Haut geht. Alles ist zugleich so unheimlich und so romantisch wie nirgendwo sonst. Werwölfe, Geisterladies, Spukschlösser, Hexen, Vampire und andere unfassbare Gestalten und Erscheinungen ziehen uns wie magisch in ihren Bann.
Moonlight Romance bietet wohlige Schaudergefühle mit Gänsehauteffekt, geeignet, begeisternd für alle, deren Herz für Spannung, Spuk und Liebe schlägt. Immer wieder stellt sich die bange Frage: Gibt es für diese Phänomene eine natürliche Erklärung? Oder haben wir es wirklich mit Geistern und Gespenstern zu tun? Die Antworten darauf sind von Roman zu Roman unterschiedlich, manchmal auch mehrdeutig. Eben das macht die Lektüre so phantastisch…
Moonlight Romance ist der Romantic Thriller der Extraklasse. Die besten Schriftsteller dieses Genres schreiben für Sie!

“Mary!” Sie streckte die Arme nach der Schwester aus, aber diese wich ein wenig zurück. Ihr schönes Gesicht war blass und maskenhaft starr. Kein Leben drückte sich in den ebenmäßigen Zügen aus. Fast wirkte Mary Harvey wie eine Steinfigur. Einzig in den Augen brannte ein unheimliches Feuer, das Susan noch niemals zuvor gesehen hatte und das ihr Angst machte. In diesem Moment wurde eine der Türen zum Ballsaal aufgerissen und gleich darauf zugeschlagen. Es war ein Nebeneingang, durch den nun ein Mann erschien. Mary erschrak fürchterlich, als sie ihn sah. Sie wich zurück. Der Mann eilte entschlossen durch den Ballsaal. Seine eisenbeschlagenen Stiefel knallten bei jedem Schritt auf dem Parkett. Mary rannte in Panik davon, aber sie konnte dem Mann nicht entkommen. Bleigrau hing der Himmel über der winterlichen Landschaft. Tiefe Wolken ballten sich zusammen, aus denen feiner Schnee rieselte, der eher an Eiskristalle erinnerte und den weitläufigen Landschaftspark mit einer dünnen, weißen Schicht überzog. Bald wirkte das Land nahe dem Dover-Kanal wie mit Puderzucker bestreut. Überall schimmerten die Boten des Winters; auf den knorrigen Ästen der alten Bäume, auf dem gepflegten Rasen und den Rabatten, die im Sommer mit verschwenderischer Farbenpracht beeindruckten, nun aber kahl und abgeräumt waren. Einzig die Steinfiguren vor den Backsteinmauern, die im hinteren Teil des Parks nahe dem Herrenhaus die Rabatten begrenzten, unterbrachen noch das eintönige Grau und Weiß. Da fanden sich in Stein gehauene Darstellungen der vier Jahreszeiten, Waldtiere wie Rehe oder ein Fuchs und auch mystische Figuren, ein Pan mit Flöte, ein Neptun in einem steinernen Becken, in dem während der warmen Jahreszeit weiße Seerosen blühten. Sie alle wirkten seltsam starr und aufgereiht ohne die Blütenpracht des Sommers.
96 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2019

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)