Bücher
Roger Butenuth

JavaScript auf dem Server

Auf der Client-Seite – zumindest im Browser – ist JavaScript heute die dominierende Sprache. Alternative Ansätze wie Microsofts VBScript oder Googles Dart konnten sich (bisher) nicht durchsetzen. Flash und Java-Applets sind auf dem absteigenden Ast. Auf der Server-Seite dagegen wurden und werden immer noch viele Anwendungen in Java entwickelt. Doch diese Aufteilung ist nicht immer sinnvoll: Einerseits kann bezüglich Usability und Performance ein JavaScript/Browser-Client einem guten Java-Client mit Swing- oder RCP-Oberfläche nicht das Wasser reichen. Andererseits gibt es auf der Server-Seite gute Gründe, zumindest in Teilen auch Skriptsprachen wie JavaScript einzusetzen.In diesem Shortcut geht es um JavaScript als Teil von Java Programmen. Nutzt man ein aktuelles JDK, muss man dafür nicht einmal zusätzliche Jars einbinden, denn seit Version 6 wird das JDK serienmäßig mit einem JavaScript-Interpreter ausgeliefert. Anhand von Beispielen zeigt dieser shortcut die einfache Integration von Java und JavaScript. Gerade in den Bereichen, wo es auf Dynamik ankommt, spielen Skripte ihre Stärken aus, weil sie ohne Compilerlauf oder kompletten Build direkt loslegen können. Und da man in Web-Projekten so gut wie immer auch JavaScript einsetzt, ist das entsprechende Wissen im Team normalerweise schon vorhanden. Warum dann nicht gleich davon profitieren und es auf der Server-Seite gewinnbringend einsetzen?
68 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2012

Ersteindruck

    👍
    👎
    💧
    🐼
    💤
    💩
    💀
    🙈
    🔮
    💡
    🎯
    💞
    🌴
    🚀
    😄

    Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

    Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)