Der Bergpfarrer 421 – Heimatroman, Toni Waidacher
Bücher
Toni Waidacher

Der Bergpfarrer 421 – Heimatroman

Mit dem Bergpfarrer hat der bekannte Heimatromanautor Toni Waidacher einen wahrhaft unverwechselbaren Charakter geschaffen. Die Romanserie läuft seit über 10 Jahren, hat sich in ihren Themen stets weiterentwickelt und ist interessant für Jung und Alt! Unter anderem gingen auch mehrere Spielfilme im ZDF mit Millionen Zuschauern daraus hervor.

«Ist das schön! Einfach wunderschön! Schau nur, Thomas! Das Dorf mit seinen schmucken Häusern, die sich um die Kirche mit dem Zwiebelturm gruppieren! Wie eine Herde, die sich um ihren Hirten schart! Und die Berge! Vor allem die beiden Gipfel, die aussehen, als wären sie Zwillinge! Phantastisch … Thomas, warum sagst du denn nichts? Das muss dir doch auch gefallen!»
Saskia Wenger tippte ihrem Partner auf die Schulter, doch Thomas ließ ein unwilliges Brummen vernehmen. “Lass mich! Ich muss mich auf den Verkehr konzentrieren! Oder willst du, dass ich einen Auffahrunfall verursache!”
Saskia versank unwillkürlich ein Stück tiefer im Beifahrersitz. «Natürlich nicht. Aber … aber du könntest seitlich ranfahren, Thomas. Dann hast du Zeit, dich ein wenig umzuschauen», schlug sie beinahe schüchtern vor. «Es lohnt sich! Es ist wirklich schön hier!»
«Schön, schön, schön», äffte Thomas Wolff sie nach. «Als ob ich mir nichts, dir nichts aus der Autokolonne ausscheren könnte! Wie soll ich mich dann wieder in die Blechlawine einreihen? Wir müssen nach Wien. Und zwar so schnell wie möglich. Schon vergessen? Ich habe keine Zeit, eine Ewigkeit zu warten, bis irgendjemand mich aus Gnad und Barmherzigkeit einfädeln lässt. "
Saskia sagte nichts mehr. Verträumt ließ sie ihre Blicke wieder durch die Gegend schweifen.
95 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2017

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)