Perry Rhodan 1787: Die Sklaven des Bezirks, Horst Hoffmann
Bücher
Horst Hoffmann

Perry Rhodan 1787: Die Sklaven des Bezirks

Dreißig Millionen Galaktiker sind verloren — sie brauchen Hilfe von außerhalb

Gegen Ende des Jahres 1220 Neuer Galaktischer Zeitrechnung sind Wesen aus der Milchstraße an verschiedenen Orten Hirdobaans aktiv. So operiert beispielsweise die Besatzung des Riesenraumschiffes BASIS unter Führung von Perry Rhodan in der kleinen Galaxis und versucht alte Geheimnisse zu lösen.
Das Herrschaftssystem in Hirdobaan existiert zu diesem Zeitpunkt seit über tausend Jahren, mit den Maschtaren an der Spitze, mit dem Händlervolk der Hamamesch und den pantherähnlichen Fermyyd, der Schutztruppe der Galaxis, sowie vielen anderen Völkern. Und irgendwo darüber gibt es eine unbekannte Macht namens Gomasch Endredde, nach der sich angeblich alle richten.
Die Spur der Galaktiker führt über das abgeschottete Zentrum der Galaxis — dort liegt Endreddes Bezirk, und in diesem werden rund dreißig Millionen Intelligenzen aus der Menschheitsgalaxis gefangen gehalten. Unter ihnen bewegen sich die sogenannten Phasenspringer, die zwischen dem Bezirk und der «Außenwelt» oszillieren. Die Galaktiker von der BASIS konnten die Herren der Galaxis stellen und besiegen, den Phasenspringern gelang es, die Oszillation zu stoppen und einige wesentliche Schaltungen zu betätigen.
In der Folge erlosch der Schirm um den Bezirk für kurze Zeit; die BASIS und einige Begleitschiffe konnten eindringen. Auf die BASIS-Besatzung warten jetzt DIE SKLAVEN DES BEZIRKS …
106 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2013

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)