Erotische Kunst, Hans-Jürgen Döpp
Bücher
Hans-Jürgen Döpp

Erotische Kunst

Lesen
346 Druckseiten
Als man Picasso an seinem Lebensabend einmal nach dem Unterschied zwischen Kunst und Erotik fragte, antwortete er nachdenklich: „Aber – es gibt keinen Unterschied.“ Wie andere
vor der Erotik, so warnte er vor der Kunst: „Kunst ist niemals
keusch, man müsste sie von allen unschuldigen Ignoranten fern
halten. Leute, die nicht genügend auf sie vorbereitet sind, dürfte
man niemals an sie heranlassen. Ja, Kunst ist gefährlich. Wenn sie keusch ist, ist sie keine Kunst.“
Der Begriff der erotischen Kunst ist von einem Halo
irrlichternder Begriffe umgeben. Kunst oder Pornographie, Sexus
oder Eros, Obszönität oder Originalität – diese unscharfen
Bestimmungs- und Abgrenzungsversuche vermengen sich so sehr,
dass eine objektive Klärung beinahe unmöglich scheint… Wann
kann man von „erotischer Kunst“ sprechen?
Ursprüngliche Veröffentlichung
2015
Ersteindruck
Ins Regal stellen
Lesen
2Leser
0Regale
0Ersteindrücke
0Zitate

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
bookmate icon
Ein Preis. Stapelweise Bücher.
Sie kaufen nicht bloß ein Buch, sondern eine komplette Bibliothek ... zum gleichen Preis!
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)