Bücher
Demian Lenz

Die Entdeckung des Hexenhauses

Was wäre, wenn die Kinderfresserhexe den Ofen überlebt hätte? 1. Mai 1598. Im Nürn­ber­ger Reichswald. Dem Geschwisterpaar Hannes und Margaret Fromoder gelingt die Flucht vor der berüchtigten Knus­per­hexe, die elendlich in ihrem Ofen verbrennt. 1945. Im letzten Nürn­ber­ger Kriegsjahr. Die fast irreale Dominanz der Nationalsozialisten verliert an Einfluss. Und der Dieb­stahl einer 2000 Jahre alten Reliqiue mit angeblich magischen Eigen­schaf­ten führt Jahr­zehnte später zu einer unerwarteten Entdeckung: den Über­resten des ori­­gi­nalen Hän­sel und Gretel Hexen­hauses. Es zeigt sich, dass das Mär­chen auf einer wah­ren Be­ge­­­ben­heit beruht, und durch die Freilegung der ver­ges­se­nen Rui­­­­nen wird das Grau­­­en dieser und auch an­derer Grimm'­scher Er­­zäh­lungen wie­­­­­der greifbare Wirk­lich­keit. Die Ma­gie der ver­wun­schenen Le­gen­den beginnt …
555 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2015

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)