Toni der Hüttenwirt Classic 32 – Heimatroman, Friederike von Buchner
Bücher
Friederike von Buchner

Toni der Hüttenwirt Classic 32 – Heimatroman

Lesen
114 Druckseiten
Diese Bergroman-Serie stillt die Sehnsucht des modernen Stadtbewohners nach einer Welt voller Liebe und Gefühle, nach Heimat und natürlichem Leben in einer verzaubernden Gebirgswelt.

«Toni, der Hüttenwirt» aus den Bergen verliebt sich in Anna, die Bankerin aus Hamburg. Anna zieht hoch hinauf in seine wunderschöne Hütte — und eine der zärtlichsten Romanzen nimmt ihren Anfang. Hemdsärmeligkeit, sprachliche Virtuosität, großartig geschilderter Gebirgszauber — Friederike von Buchner trifft in ihren bereits über 400 Romanen den Puls ihrer faszinierten Leser. Erfolgreiche Romantitel wie “Wenn das Herz befiehlt”, “Tausche Brautkleid gegen Liebe” oder besonders auch «Irrgarten der Gefühle” sprechen für sich — denn sie sprechen eine ganz eigene, eine unverwechselbare Sprache.

Bürgermeister Fritz Fellbacher steuerte seinen Geländewagen den Milchpfad hinauf. Wie an einer Perlenschnur aufgereiht, lagen die Almen mit ihren Almhütten am Weg. Die großen, metallenen Milchkannen glänzten in der Sonne. Ein lauer Wind wehte von den Berggipfeln herunter. Fritz Fellbacher hielt an und stieg aus. Er stellte sich einen Augenblick neben sein Auto und ließ den Blick schweifen. Wie schön es doch hier ist! Stolz sah er in die Runde. Am Morgen hatte er wichtigen Besuch empfangen. Eine bekannte Filmgesellschaft hatte sein schönes, sein liebliches Waldkogel ausersehen, um einen Bergfilm zu drehen. Verschiedene Orte waren in die engere Wahl gekommen, aber schließlich hatte Waldkogel gesiegt. ›Waldkogel, die Berge, der Waldsee — einfach alles — wären die perfekte Kulisse! ‹ schwärmten Regisseur und Produzent. Mit strahlendem Lächeln erinnerte sich Fellbacher an diesen Satz. Waldkogel würde bekannt und berühmt werden. Der Bürgermeister hatte sich viel vorgenommen. Er wollte, daß die Waldkogeler den Aufenthalt des Filmteams so angenehm wie nur irgendmöglich machen. Dazu plante er Verschiedenes. Der Milchwagen, der von Alm zu Alm fuhr, um die vollen Milchkannen zu holen und die leeren Kannen zurückzubringen, hielt hinter Fellbachers Auto. “Ich fahre gleich weiter”
Ursprüngliche Veröffentlichung
2020
Ersteindruck
Ins Regal stellen
Lesen
0Leser
0Regale
0Ersteindrücke
0Zitate

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
bookmate icon
Ein Preis. Stapelweise Bücher.
Sie kaufen nicht bloß ein Buch, sondern eine komplette Bibliothek ... zum gleichen Preis!
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)