bookmate game
Bücher
Franziska Gehm

Die Vampirschwestern 5 - Ferien mit Biss

Endlich Ferien! Die Vampirschwestern Daka und Silvania können es kaum erwarten, in ihre Heimatstadt Bistrien zu fliegen, um alle Verwandten und Freunde zu besuchen. Und das Allertollste: Ihre Freundin Helene darf auch mit. Womit allerdings keiner gerechnet hat — Helene verliebt sich Hals über Kopf. Und zwar nicht in einen normalen Jungen, sondern in einen Vampir. Und noch dazu in einen der ganz besonders bissigen Sorte. Ob da die Extraportion Knoblauch überhaupt noch hilft?

Franziska Gehms lustige Reihe für Mädchen ab 10 Jahren begleitet die halb-vampirischen Teenie-Schwestern Daka und Silvania durch ihren Alltag mit Eltern und Schule, aber auch durch Abenteuer mit bissigen Fledermäusen und der ersten Liebe. Unterstützt werden die paranormalen Heldinnen von Helene, deren Freundschaft allen Unterschieden, Hindernissen und Gefahren trotzt.
141 Druckseiten
Copyright-Inhaber
Bookwire
Ursprüngliche Veröffentlichung
2015
Jahr der Veröffentlichung
2015
Haben Sie es bereits gelesen? Was halten sie davon?
👍👎

Ersteindruck

  • Dannihat einen Ersteindruck geteiltvor 2 Jahren
    👍Lesenswert
    😄LOLZ

    Sehr nett und lustig ☺️ Ich mag diese Buchserie

Zitate

  • Dannihat Zitat gemachtvor 2 Jahren
    „Helene kann nur noch ein Wunder helfen“, sagte Bogdan.
    „Ein Wunder?“ Silvania sah Bogdan fragend an. „Und wie soll das aussehen?“
    Bogdan stülpte die Lippen nach außen. „Keine Ahnung.“
  • Dannihat Zitat gemachtvor 2 Jahren
    Das Wunder war 1,93 Meter groß, hatte wellige blonde Haare und solariumgebräunte Haut. Das Wunder hatte auch einen Namen. Es hieß Dirk van Kombast. Bis auf seine Mutter hätte Dirk van Kombast wahrscheinlich niemand als ein Wunder bezeichnet. Schon gar nicht die Vampirschwestern.
  • Dannihat Zitat gemachtvor 3 Jahren
    Ludovic Lobond hatte vollkommen recht. Mihai Tepes war kein gewöhnlicher Passagier. Doch was Ludovic Lobond nicht wusste: Mihai Tepes war auch kein gewöhnlicher Mann. Mihai Tepes war gar kein Mann. Er war auch keine Frau. Mihai Sanguro Furio Tepes, geboren vor 2676 Jahren im tiefsten Transsilvanien, war ein Vampir.
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)