Bücher
Franz Kafka

Der Process

Franz Kafka — Der Prozeß — An seinem 30. Geburtstag wird Josef K. festgenommen und verhört. Die Gründe dafür sind ihm nicht bekannt und werden auch nicht genannt. Ohne greifbares Gericht gilt K. als schuldig wobei niemand das zugrunde liegende Gesetz kennt. Er versucht sich zu verteidigen was für ihn jedoch nur weitere Probleme verursacht.
284 Druckseiten
Copyright-Inhaber
Bookwire
Ursprüngliche Veröffentlichung
2020
Jahr der Veröffentlichung
2020
Verlag
neobooks

Andere Versionen

Haben Sie es bereits gelesen? Was halten sie davon?
👍👎

Zitate

    charly27181hat Zitat gemachtvor 3 Monaten
    Die zwei Wächter saßen auf einem mit einer Schmuckdecke verhüllten Koffer und rieben ihre Knie.
    charly27181hat Zitat gemachtvor 3 Monaten
    »Welchen Sinn?« rief K., mehr bestürzt als geärgert. »Wer sind Sie denn? Sie wollen einen Sinn und führen dieses Sinnloseste auf, das es gibt? Ist es nicht zum Steinerweichen? Die Herren haben mich zuerst überfallen, und jetzt sitzen oder stehen sie hier herum und lassen mich vor Ihnen die Hohe Schule reiten. Welchen Sinn es hätte, an einen Staatsanwalt zu telephonieren, wenn ich angeblich verhaftet bin? Gut, ich werde nicht telephonieren.« »Aber doch«, sagte der Aufseher und streckte die Hand zum Vorzimmer aus, wo das Telephon war, »bitte, telephonieren Sie doch.« »Nein, ich will nicht mehr«, sagte K. und ging zum Fenster.
    charly27181hat Zitat gemachtvor 3 Monaten
    »andererseits aber kann die Sache auch nicht viel Wichtigkeit haben. Ich folgere das daraus, daß ich angeklagt bin, aber nicht die geringste Schuld auffinden kann, wegen deren man mich anklagen könnte.
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)