Wer vom Calafatestrauch isst, Franz Braumann
Bücher
Franz Braumann

Wer vom Calafatestrauch isst

Lesen
Thom Rheden ist ein junger Ingenieur, der kürzlich einen Geheimauftrag erhalten hat. Gemeinsam mit dem Hirtenjungen Martino dringt er nun vorsichtig in die Regenhölle von Patagonien ein. Doch dieser Auftrag könnte ihm bald zum Verhängnis werden, denn das alte Sprichwort «Wer vom Calafatestrauch isst, kehrt nie mehr aus Patagonien zurück» könnte sich für ihn all zu bald als Wahrheit entpuppen.

Franz Braumann wurde am 2. Dezember 1910 in Huttich/Seekirchen am Wallersee geboren. Nachdem er eine Zimmermannslehre abgeschlossen hatte, fing er an seinen ersten Roman zu schreiben, der im bäuerlichen Milieu verwurzelt war und 1932 erschien. Gleichzeitig besuchte er in Salzburg die Lehrerbildungsanstalt in Salzburg, wo er 1935 seinen Abschluss machte. Neben seiner Lehrertätigkeit entwickelte er sich mit seinen Büchern zu einer wichtigen Person in der österreichischen Kinder— und Jugendliteratur zwischen 1950 und 1980. Seine Reisen in verschiedene Länder spiegelten sich auch in seinen Erzählungen. Am 26. Oktober 2003 verstarb der Autor schließlich in Köstendorf.
172 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2019

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)