Bücher
H.G. Francis

Atlan 59: Spekulationen mit dem Tod

Ein Virus bedroht die Völker der Galaxis — das Psycho-Team stellt sich der Gefahr

Auf Terra, den Welten des Solaren Imperiums und den Stützpunkten der USO schreibt man Mitte April des Jahres 2841 Standardzeit. Somit sind seit dem Ende der Condos Vasac rund 432 Jahre vergangen.
Oberst Ronald Tekener und Oberstleutnant Sinclair M. Kennon, die beiden Asse der USO, sind noch immer am Leben und aktiv im Einsatz — der eine dank seinem lebenserhaltenden Zellaktivator und der andere aufgrund der weit fortgeschrittenen Biochemie, die seinem organischen Gehirn im Robotkörper eine nach Jahrhunderten zählende Lebenserwartung verschafft.
Nach dem erfolgreichen Abschluss des Falles «Daseinslöscher» haben Tekener und Kennon, getarnt als Chefs der Unabhängigen Hilfsorganisation für Bedrängte, wieder eine neue Aufgabe von weltenweiter Bedeutung übernommen.
Es geht um das mysteriöse Verschwinden eines Biologen und Chemikers und vor allem um das Produkt seiner Forschungen: ein Virus, mit dem man die Bevölkerungen ganzer Welten versklaven kann.
Ronald Tekener und sein Kollege haben die Pflicht, mit allen Mitteln zu verhindern, dass dieses Virus zur Gefahr für die Völker der Galaxis wird. Die Agenten dürfen die Formel des Virus nicht in unrechte Hände gelangen lassen. Sie müssen die Anwendung des biochemischen Kampfmittels unterbinden — und die SPEKULATIONEN MIT DEM TOD …
121 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2012

Ersteindruck

    👍
    👎
    💧
    🐼
    💤
    💩
    💀
    🙈
    🔮
    💡
    🎯
    💞
    🌴
    🚀
    😄

    Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

    Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)