Bücher
Joachim Ringelnatz

Ein jeder lebt's

Diese Ausgabe von “Ein jeder lebt's” wurde mit einem funktionalen Layout erstellt und sorgfältig formatiert.

Joachim Ringelnatz (1883–1934) war ein deutscher Schriftsteller, Kabarettist und Maler, der vor allem für humoristische Gedichte um die Kunstfigur Kuttel Daddeldu bekannt ist.

Ringelnatz' Novellenband Ein jeder lebt's (1913) versammelt 12 Erzählungen, die in traditioneller, manchmal impressionistisch beeinflusster Sprache oft sentimentale Ausschnitte aus dem Leben verschiedener Menschen präsentieren. Die Helden sind Einsame, Sonderlinge, aus dem bürgerlichen Leben Gefallene, vor allem Träumer.

Aus dem Buch:

«Niemals hatte er sich krank gemeldet. Er verrichtete den Dienst, den die anderen verrichteten, nur weniger gut als diese. Nie zeichnete er sich aus. In allem blieb er zurück, in allem, und das schmerzte ihn. Er begriff schwer, war ungeschickt und zerstreut beim Exerzieren. Seine Uniformstücke wiesen immer Flecke auf und karikierten die unschönen Formen seines Körpers.»

Inhalt:

Die wilde Miß vom Ohio

Das Gute

Zwieback hat sich amüsiert

Auf der Straße ohne Häuser

Vergebens

Sie steht doch still

Gepolsterte Kutscher und Rettiche

Durch das Schlüsselloch eines Lebens

Der tätowierte Apion

Das — mit dem “blinden Passagier”

Das Grau und das Rot Phantasie
132 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2017

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)