Atlan 688: Am Rand der Sonnensteppe, Hans Kneifel
Bücher
Hans Kneifel

Atlan 688: Am Rand der Sonnensteppe

Im Jahr 3818 wird Atlan aus seinem Dasein als Orakel von Krandhor herausgerissen. Der Grund für diese Maßnahme der Kosmokraten ist, dass Atlans Dienste an einem anderen Ort des Universums viel dringender benötigt werden als im Reich der Kranen.
Neuer Einsatzort des Arkoniden ist die Galaxis Alkordoom, wo eine Entwicklung im Gang ist, die das weitere Bestehen der Mächte der Ordnung in Frage stellt.
Bereits die ersten Stunden von Atlans Aufenthalt in Alkordoom zeigen auf, wie gefährlich die Situation ist. Der bestandene Todestest und der Einsatz im Kristallkommando beweisen jedoch Atlans hohes Überlebenspotenzial. Dennoch gerät der Arkonide in die Gewalt der Crynn-Brigadisten — und ihm droht die Auslöschung seiner Persönlichkeit.
Seine Rettung verdankt Atlan den Celestern, Nachkommen entführter Terraner. Sie bringen ihn nach New Marion, ihrer neuen Heimat, die dann durch Atlan vor der Vernichtung bewahrt werden kann.
Kurz darauf wird der Arkonide selbst wieder in tödliche Konflikte verwickelt, denen er und fünf Überlebende einer Forschungsexpedition nur mit Hilfe ANIMAS entrinnen können. Atlans lebendes Raumschiff bringt den Arkoniden und dessen neue Gefährten in verbotenes Gebiet.
Dieses Gebiet liegt AM RAND DER SONNENSTEPPE …
106 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2012

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)