Perry Rhodan 1699: Nachricht von Taurec, Horst Hoffmann
Bücher
Horst Hoffmann

Perry Rhodan 1699: Nachricht von Taurec

Entscheidung an der Großen Leere — Perry Rhodan riskiert alles

Drei Zellaktivatorträger aus der Milchstraße halten sich bisher im Bereich der Großen Leere auf: die Mutanten-Zwillinge Mila und Nadja Vandemar sowie Alaska Saedelaere, der ehemalige Maskenträger. Entführt und in diesen Sektor des Universums verschleppt wurden sie von Moira, dem angeblich zwei Millionen Jahre alten Wesen. Mit dabei: die vierzehn Spindelwesen.
Die Spindelwesen entstanden aus jenen Spindeln und Segmenten, die von den Terranern und ihren Verbündeten von der Großen Leere in die Milchstraße gebracht worden waren. Durch einen nicht nachvollziehbaren Prozess, der ungeheure Energiemengen verschlang, entwickelten sich Wesen, die das Aussehen von Terranern besitzen, sich den Bewohnern der Galaxis aber nicht zugehörig fühlen.
Jedes dieser Wesen zeichnet sich durch immense Wissbegierde, bewundernswerte Intelligenz und unglaubliche Superkräfte aus. Sie alle scheinen einem geheimnisvollen Programm zu folgen, das bislang noch kein Mensch aufschlüsseln konnte. Dieses Programm zwingt sie dazu, zurück an die Große Leere zu fliegen, um dort ihrer bislang völlig unbekannten Bestimmung zu folgen. Sicher ist nur, dass mancherlei Zusammenhänge bestehen: zwischen der Menschheitsgalaxis und der Großen Leere beispielsweise, auch wenn die ungeheure Entfernung von 225 Millionen Lichtjahren dazwischen liegt. Und auch zwischen den Spindelwesen, Moira und dem «Großen Kosmischen Rätsel», das hier seiner Auflösung harrt. Einen entscheidenden Hinweis gibt nun die NACHRICHT VON TAUREC …
112 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2013

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)