Alles muss raus, Anne Trieba
Bücher
Anne Trieba

Alles muss raus

Lesen
219 Druckseiten
Sie nennt die Cartoons »Tageskarten«, über 450 sind davon inzwischen entstanden. Seit Mai 2009 gibt Anne Trieba auf diese Weise regelmäßig Lebenszeichen von sich: Die Idee entstand aus der Neugierde heraus, was sich entwickelt, wenn man sich für längere Zeit auf einer virtuellen Plattform aufhält. Dabei lernt man eine Frau kennen, die um Selbstbehauptung ringt – ihr Humor hilft, die Unwuchten ihres Dasein zwischen Kunst, Kindern und Kümmernissen zu ertragen; Familienchaos, Gelegenheitsjobs, Beziehungsspitzen tauchen in ihren gezeichneten Protokollen immer wieder auf.
Die »Tageskarten« kommen in Strichmännchen-Optik daher, das passt zum lakonischen Charakter dieser Notizen. Ansonsten aber geht es im Werk von Anne Trieba sehr malerisch zu.
Ersteindruck
Ins Regal stellen
Lesen
0Leser
0Regale
0Ersteindrücke
0Zitate

Ein Preis. Stapelweise Bücher.

Sie kaufen nicht bloß ein Buch, sondern eine komplette Bibliothek ... zum gleichen Preis!

Immer etwas zu lesen

Freunde, Redakteure und Experten helfen Ihnen, neue und interessante Bücher zu finden.

Immer und überall lesen

Ihr Smartphone haben Sie immer dabei, also auch Ihre Bücher, selbst wenn Sie offline sind.

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)