Bücher
Franz Kafka

Brief an den Vater

Der Brief an den Vater ist ein 1919 verfasster, niemals abgeschickter Brief Franz Kafkas an seinen Vater. Nachdem Franz Kafka im Januar 1919 bei einem Kuraufenthalt in Schelesen (Böhmen) Julie Wohryzeck kennengelernt hatte und sich einige Monate später mit ihr verlobte, reagierte sein Vater ungehalten auf seine neuen und unstandesgemäßen Heiratspläne. Es wird angenommen, dass dies Kafka veranlasste, zwischen dem 10. und 13. November 1919 den Brief zu verfassen. Die Hochzeit war ursprünglich für November geplant, fand jedoch nicht statt. Der vordergründige Anlass war eine vergebliche Wohnungssuche. Der ausladende Brief besteht im Original aus 103 handschriftlichen Seiten (45 Seiten in der Maschinenfassung), auf denen Kafka versucht, seinen Vaterkonflikt schreibend zu bewältigen. Viele seiner Lebensschwierigkeiten schreibt er der totalen Wesensverschiedenheit zwischen sich und dem Vater zu. Der Brief endet mit der Hoffnung, dass sich durch ihn beide ein wenig beruhigen würden und Leben und Sterben leichter gemacht werden könnten.
67 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2015
Jahr der Veröffentlichung
2015

Andere Versionen

Haben Sie es bereits gelesen? Was halten sie davon?
👍👎

Zitate

    b1821538038hat Zitat gemachtvor 6 Monaten
    Unschuldige, kindliche Menschen wie zum Beispiel der jiddische Schauspieler Löwy mußten das büßen. Ohne ihn zu kennen, verglichst Du ihn in einer schrecklichen Weise, die ich schon vergessen habe, mit Ungeziefer, und wie so oft für Leute, die mir lieb waren, hattest Du automatisch das Sprichwort von den Hunden und Flöhen bei der Hand

In Regalen

    Bella
    Deutsch
    • 11
    • 1
    Иван Прохоров
    Deutsch
    • 9
    Soufiane Nabati
    EIGENE LISTE
    • 9
    timo97851
    Eigene Liste
    • 4
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)