Tetralogie des Erinnerns, Gerhard L. Durlacher
Gerhard L. Durlacher

Tetralogie des Erinnerns

483 Druckseiten
Wie war die Kindheit eines jüdischen Jungen im Nationalsozialismus? Wie war es möglich, nach dem KZ als Jugendlicher das Leben neu zu beginnen? Wie war das Leben nach dem Überleben?

Durlachers preisgekrönte autobiografischen Schriften sind von »bitterer Präzision und schockierender Eindringlichkeit«. (Neue Zürcher Zeitung)

Gerhard L. Durchlacher (1928 -1966) wuchs in Baden Baden auf. 1937 floh Familie nach Holland. Von dort wurde er 1942 nach Theresienstadt verschleppt, später nach Auschwitz Er war einer der wenigen, die das Todeslager überlebten. Nach der Befreiung kehrte er zurück, studierte Medizin und Sozialwissenschaften und lehrte an der Universität Amsterdam.
Ursprüngliche Veröffentlichung
2015
Um dieses Buch zu lesen laden Sie eine EPUB- oder FB2-Datei zu Bookmate hoch. Wie lade ich ein Buch hoch?
Auf Google suchen
Ersteindruck
Ins Regal stellen
0Leser
0Regale
0Ersteindrücke
0Zitate

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)