Rendezvous mit dem Tod – Warum John F. Kennedy sterben musste, Wilfried Huismann
Bücher
Wilfried Huismann

Rendezvous mit dem Tod – Warum John F. Kennedy sterben musste

Fesselnde Dokumentation im Stil eines Polit-Thrillers
Wer erschoss John F. Kennedy? Der Mord an dem amerikanischen Präsidenten zählt zu den spektakulärsten Mordfällen des 20. Jahrhunderts. Zahlreiche Verschwörungstheorien ranken sich um den Fall. Der deutsche Filmemacher und Journalist Wilfried Huismann geht in seinem Buch, zusammen mit dem ehemaligen FBI-Supervisor Laurence Keenan, auf Spurensuche. Keenan wurde nach dem JFK-Attentat zu Ermittlungszwecken nach Mexiko geschickt, kurze Zeit später von Präsident Johnson jedoch wieder zurück beordert. Zusammen mit Huismann nimmt Keenan die verlorenen Spuren wieder auf und plötzlich präsentiert sich den beiden ein völlig neues Bild der Lage. Denn Kennedey-Mörder Oswald soll keinesfalls ein einsamer Spinner, sondern vielmehr das Werkzeug von Fidel Castro gewesen sein…
«Der überzeugende Beweis, dass Fidel Castro hinter dem berühmtesten Mord des zwanzigsten Jahrhunderts steckt.» — Daily Telegraph
„Huismanns Recherche ist dicht, sie ist plausibel und bleibt in sich logisch. Viel mehr kann ein Dokumentarfilm nicht leisten. Ganz sicher wird der Film nicht das letzte Wort zum Thema Kennedy-Mord sein. Aber seine These zu widerlegen dürfte nicht ganz einfach sein." — die tageszeitung

Wilfried Huismann, geboren 1951, ist ein deutscher Journalist, Autor, Filmemacher. Huismann studierte Sozialwissenschaften und Geschichte in Marburg und Hannover und arbeitet seit 1982 als Journalist, unter anderem als Mitarbeiter des Fernsehmagazins Monitor und Drehbuchautor von Dokumentarfilmen. Für seine Werke wurde er mehrfach ausgezeichnet, z.B. ist er dreifacher Träger des Adolf-Grimme-Preises.
227 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2019

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)