Gesammelte Gedichte (Über 400 Titel in einem Band), August von Platen
Bücher
August von Platen

Gesammelte Gedichte (Über 400 Titel in einem Band)

Diese Gedichtsammlung wurde mit einem funktionalen Layout erstellt und sorgfältig formatiert. Dieses eBook ist mit interaktiven Inhalt und Begleitinformationen versehen, einfach zu navigieren und gut gegliedert.
Karl August Georg Maximilian Graf von Platen-Hallermund (1796–1835) war ein deutscher Dichter. Oft wird er August Graf von Platen oder schlicht Graf Platen genannt.
Aus dem Buch:
Wohl mir, es heilte die liebende Hand mich,
Die mit balsamischem Blatte verband mich;
Als mich in Flammen umdrohte Verzweiflung,
Deckte des Glaubens asbesten Gewand mich;
Irrend durchstrich ich das waldige Dickicht,
Doch Philomele, die zärtliche, fand mich;
Sterbend im Ozean schwamm ich, der Delphin
Segelte ruhig ans blumige Land mich;
Schlüpfrigen Höhen entglitt ich zum Abgrund,
Aber die Rebe des Berges umwand mich.
Inhalt:
An die Tulpe (1812)
Sonett LXIV.
Die Abbassiden — Ein Gedicht in neun Gesängen (1830)
Balladen
Romanzen und Jugendlieder
Gelegenheitsgedichte
Ghaselen
Sonette
Oden
Hymnen
Eklogen und Idyllen
Epigramme
Polenlieder
Nachlese…
305 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2017

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)