Adam Mensch, Hermann Conradi
Hermann Conradi

Adam Mensch

393 Druckseiten
Eine hilflose junge Frau wird skrupellos verführt, eine Prostituierte wird “unheimlich ungeniert” geliebt, die Geldheirat mit einer reichen Witwe wird zynisch anvisiert. Das alles von ein und demselben Mann. Nach Erscheinen des Romans wurde Conradi durch die Staatsanwaltschaft wegen Verstoßes gegen den Sittlichkeitsparagrafen anklagt. Die zentralen Vorkommnisse eigneten sich zum Stoff eines drastischen Sitten-Romans.
Um dieses Buch zu lesen laden Sie eine EPUB- oder FB2-Datei zu Bookmate hoch. Wie lade ich ein Buch hoch?
Auf Google suchen
Ersteindruck
Ins Regal stellen
0Leser
0Regale
0Ersteindrücke
0Zitate

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)