Richter und Dichter, Ernst Wichert
Bücher
Ernst Wichert

Richter und Dichter

Diese Ausgabe wurde mit einem funktionalen Layout erstellt und sorgfältig formatiert.

Ernst Wichert (1831–1902) war ein deutscher Schriftsteller und Jurist. In seinen Bühnenstücken und Prosaarbeiten entsprach er dem Bedürfnis des wilhelminischen Bürgertums nach Bestätigung seiner Werte und des Glaubens an die Zukunft des Bismarck-Reiches. Sie bilden ein kulturhistorisch authentisches Bild des 19. Jahrhunderts.

Aus dem Buch:

«Geboren bin ich in dem freundlichen preussisch-litauischen Städtchen Insterburg am 11. März 1831. Das Haus, in welchem meine Wiege stand, ist kürzlich abgebrannt. Lange wusste ich nicht, ob es überhaupt bekannt sei. Als ich aber meinen sechzigsten Geburtstag feierte, wurde ich durch das Schreiben einer alten Dame überrascht, die mir mitteilte, dass ihre Eltern damals in demselben Hause gewohnt hätten, von dem sie auch eine Photographie beilegte. Nun wusste ich, wie es aussah. Irgend welche Erinnerungen an meine Geburtsstätte konnten dadurch nicht aufgefrischt werden, da mein Vater, Assessor beim Oberlandesgericht, bereits in meinem dritten Lebensjahre als Stadtgerichtsrat nach Königsberg versetzt wurde.»

Inhalt:

Aus meiner frühesten Jugend

Gymnasium

Universität

Vorbereitungsdienst

Dichterische Versuche

Erster Schritt auf die Bühne

Staatsexamen. — Stoffwahl aus Erlebtem

Memel

Prökuls

Königsberg

«Der Königsberger Lustspieldichter»

Schau— und Trauerspiel

Novellen. Litauische Geschichten

Romane, insbesondere die historischen

Abhandlungen, Vorträge, Gedichte

Gemeinnützige Bestrebungen

Sommerfrischen und Reisen

Berlin

“Richter und Dichter”

Rückschau
345 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2017

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)