Wyatt Earp 204 – Western, William Mark
William Mark

Wyatt Earp 204 – Western

109 Druckseiten
“Vor seinem Colt hatte selbst der Teufel Respekt!” (Mark Twain) Der Lieblingssatz des berühmten US Marshals: «Abenteuer? Ich habe sie nie gesucht. Weiß der Teufel wie es kam, dass sie immer dort waren, wohin ich ritt.” Diese Romane müssen Sie als Western-Fan einfach lesen!

Als er in Dodge City einritt, war es Mittag. Die Sonne stand hoch im Zenit und ließ alles schattenlos erscheinen. Er war ein riesiger Bursche, der über einsfünfundneunzig maß, ein verwaschengrünes Hemd und eine ärmellose graubraune Weste trug. Den schwarzen Stetson hatte er weit in den Nacken geschoben. An der rechten Hüfte trug er einen schweren Smith & Wesson Revolver vom Kaliber vier-undvierzig. Links hatte er ein Bowiemesser in einer Lederscheide stecken. Er trug eigentlich nur ein Kleidungsstück, das ihn zum Cowboy stempelte: die schweren ledernen Beinschützer, die ein echter Weidereiter über der Tuchhose trug. Er hatte ein nichtssagendes Gesicht, das von dunklem hinten tief bis in den Nacken wucherndem Haar umgeben war. Der Braune, den er ritt, war nicht gerade von der besten Sorte; hängende Ohren, knochig im Bau und zu steifbeinig im Gang. Wie gesagt, der Reiter, der da von Westen her in die flimmernde Glut der Dodger Frontstreet ritt, fiel in keiner Weise auf. Schräg gegenüber vom Marshals Bureau hielt er seinen Wallach an und rutschte mit einer müden hölzernen Bewegung aus dem Sattel. Es war fünf Minuten nach zwölf,als er Fred Sellers Treiber-Bar betrat.
Um dieses Buch zu lesen laden Sie eine EPUB- oder FB2-Datei zu Bookmate hoch. Wie lade ich ein Buch hoch?
Auf Google suchen
Ersteindruck
Ins Regal stellen

Andere Versionen

0Leser
0Regale
0Ersteindrücke
0Zitate

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)