Zwang heilt die Natur, Raoul Biltgen
Bücher
Raoul Biltgen

Zwang heilt die Natur

Auch mit Kurzgeschichten kann man Preise gewinnen! Für alle, die gerne Schreiben oder die Schreiben lernen wollen, veröffentlicht “Tatort-Scheibtisch: Ausgezeichnet!” preisgekrönte oder für einen Preis nominierte Texte, um zu zeigen, wie vielfältig Geschichten sein können, mit denen Autoren Anerkennung und Aufmerksamkeit erlangt haben. Zum Mut machen und zum Lernen!

Raoul Biltgen ist tot. Schreibt Raoul Biltgen. Er kann sich nicht erinnern. Warum er gestorben sein könnte. Oder ob er gar nicht tot ist. Er findet sich wieder in einer Psychiatrie, in jener Psychiatrie, in der auch Friedrich Glauser, der Begründer des deutschsprachigen Krimis, einst eingesessen hatte. Und in der er seinen Kriminalroman “Matto regiert” spielen ließ. Ist Raoul Biltgen, Autor und Protagonist der eigenen Geschichte, verrückt?
Oder verdrängt er aus gutem Grund, was ihn an jenen Fluss getrieben hat, an dem er sich tot sieht? Eine atemberaubende Verfolgungsjagd auf den eigenen Spuren führt den Leser in einem schnellen Hin und Her zwischen Traum und Wirklichkeit, Realität und Fiktion durch das beschauliche schweizerische Städtchen Münsingen, immer vor dem drohenden Vergessen davonlaufend…

Die Kurzgeschichte “Zwang heilt die Natur” wurde für den Friedrich-Glauser-Preis 2014 in der Sparte Kurz-Krimi nominiert.

Ein raffinierter Krimi mit ungewöhnlicher Erzählstruktur
22 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2018

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)