Perry Rhodan 2239: Verrat auf der Kristallwelt, Rainer Castor
Bücher
Rainer Castor

Perry Rhodan 2239: Verrat auf der Kristallwelt

Arkon nach dem Hyperimpedanz-Schock — der Imperator bekämpft Intriganten
Die Milchstraße wird im 14. Jahrhundert Neuer Galaktischer Zeitrechnung von drei Machtblöcken beherrscht: dem monolithisch wirkenden Imperium von Arkon, mit dem Imperator Bostich I. an seiner Spitze, der föderalistisch organisierten Liga Freier Terraner ( LFT ), in der Perry Rhodan nach wie vor eine wichtige Rolle spielt, und dem eher lockeren Interessenverbund des Forums Raglund, zu dem verschiedene Völker gehören. Reisen zwischen den Sternen werden durch fortschrittliche Technologien ermöglicht, die, unabhängig von ihrem Qualitätsgrad, eines gemeinsam haben: Nach dem so genannten Hyperimpedanz-Schock, der die Zivilisationen in der bewohnten Galaxis in ihrer technischen Entwicklung massiv zurückgeworfen hat, funktionieren diese Technologien kaum oder gar nicht mehr. Die Völker der Galaxis müssen sich auf alte Traditionen besinnen oder ganz neue Wege gehen. Das gilt für die Terraner, aber ebenso für die Arkoniden. Parallel zu Hyperstürmen und anderen aktuellen Entwicklungen kommt es aber im Arkonsystem zum VERRAT AUF DER KRISTALLWELT…
114 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2014

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)