Die Nacht, in der ich verschwand, Wolfgang Kirschner
Wolfgang Kirschner

Die Nacht, in der ich verschwand

139 Druckseiten
Die Nacht, in der ich verschwand
Wolfgang Kirschner

Er wollte nur Zigaretten holen. Doch dann verliert sich seine Spur.

Piet Proll, der sich selbst schon oft gefragt hat, warum Männer aus dem Haus gehen und nicht wiederkommen, verschwindet an seinem 39. Geburtstag. Er folgt einer schönen Unbekannten und erlebt die aufregendste Nacht seines Lebens. Aber dann ist er auf einmal weg.
Haben auch Sie sich schon einmal gefragt, weshalb Männer plötzlich verschwinden? Lieben Sie humorvolle Satire, aber auch Sex und Crime?
Dann ist der neue Kirschner das Richtige für Sie.

Kommentar im Lexikon der Kriminalliteratur 2008
«Eine turbulente, nicht ganz ernst gemeinte und mit den Klischees des Genres unterhaltsam spielende Fluchtgeschichte, die auch in verfilmter Form vorstellbar wäre.»

Der Autor

Wolfgang Kirschner, Jahrgang 1953, geboren in Stuttgart, verschlug es wegen seines Studiums nach Tübingen, wo er einer juristischen Karriere knapp aber erfolgreich entkommen ist. Er zeichnete u. a. Cartoons, reimte Nonsens-Gedichte und begegnete schließlich seiner eigentlichen Liebe: dem Schreiben. Aus dieser Verbindung entstand sein 2006 im Gipfelbuch-Verlag veröffentlichtes Kinder- und Jugendbuch „Himmelblau und Birnbaumgrün“. Im selben Jahr wurde er Preisträger beim Literaturwettbewerb von Little Pen in Zusammenarbeit mit dem Holzschnittmuseum Klaus Herzer. Daneben veröffentlichte er Kurzgeschichten in diversen Anthologien
„Die Nacht, in der ich verschwand“ ist sein zweiter Roman.
Um dieses Buch zu lesen laden Sie eine EPUB- oder FB2-Datei zu Bookmate hoch. Wie lade ich ein Buch hoch?
Auf Google suchen
Ersteindruck
Ins Regal stellen
0Leser
0Regale
0Ersteindrücke
0Zitate

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)