Carl Laemmle – Der Mann der Hollywood erfand, Cristina Stanca-Mustea
Bücher
Cristina Stanca-Mustea

Carl Laemmle – Der Mann der Hollywood erfand

Lesen
353 Druckseiten
Cristina Stanca-Mustea erzählt die schier unglaubliche Biografie Carl Laemmles (1867−1939), der 1884 als mittelloser 17-Jähriger aus dem schwäbischen Laupheim nach Amerika auswanderte, der Gründer Hollywoods wurde und zu einem der ganz Großen der Filmindustrie aufstieg. Er war es, der Universal Pictures ins Leben rief und Filme wie »Dracula«, »Frankenstein«, »Das Phantom der Oper« und »Im Westen nichts Neues« produzierte.
Ohne den 1867 im schwäbischen Laupheim geborenen deutschen Juden Carl Laemmle gäbe es das Filmgeschäft, wie wir es heute kennen, nicht. Aus den chaotischen Anfängen des Films entwickelte er ein gewaltiges, weit verzweigtes Business. Dabei lebte Laemmle immer zwischen zwei Welten. Beinahe jeden Sommer reiste er zurück nach Deutschland. Als jedoch seine neue Heimat gegen die alte in den Ersten Weltkrieg zog, geriet er zwischen die Fronten und musste Stellung beziehen. Dies wurde ihm in Deutschland trotz seiner Wohltaten und Spenden nie verziehen. Doch selbst unter den Angriffen der Nationalsozialisten gelang es Laemmle in den 1930er Jahren, über 300 jüdische Familien vor dem Holocaust zu retten
AUTORENPORTRÄT
Cristina Stanca-Mustea studierte in Bukarest, Wien und Heidelberg Kulturwissenschaft und Filmgeschichte. Sie forschte intensiv zur frühen Geschichte Hollywoods und promovierte über Carl Laemmle, den deutschen Auswanderer und Gründer von Universal Pictures. Aus dieser Dissertation entstand die Biografie Carl Laemmles.
Ersteindruck
Ins Regal stellen
Lesen
0Leser
0Regale
0Ersteindrücke
0Zitate

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
bookmate icon
Ein Preis. Stapelweise Bücher.
Sie kaufen nicht bloß ein Buch, sondern eine komplette Bibliothek ... zum gleichen Preis!
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)