Perry Rhodan 1361: Das Anklam-Projekt, Kurt Mahr
Bücher
Kurt Mahr

Perry Rhodan 1361: Das Anklam-Projekt

Lesen
112 Druckseiten
Hypersender Anklam — das Hexameron schlägt zu Es war eines der größten Abenteuer der menschlichen Geschichte: die lange Reise der Vironauten in die Mächtigkeitsballung der Superintelligenz ESTARTU. Vom Fernweh geplagt, brachen Hunderttausende von Terranern und anderen Wesen der heimatlichen Milchstraße an Bord der Virenschiffe auf, um die vierzig Millionen Lichtjahre ins Reich der Zwölf Galaxien zurückzulegen.
Dort wollten sie die versprochenen Wunder sehen. Die Vironauten reisten von Sonnensystem zu Sonnensystem, sie sahen Sterne und Planeten, die noch nie ein Mensch zuvor gesehen hatte — und sie gerieten nicht nur einmal in Konflikte mit den Herrschern der Mächtigkeitsballung. Letzten Endes trugen Vironauten wie Reginald Bull entscheidend dazu bei, die Herrschaft der Ewigen Krieger zu brechen.
Nun aber, noch nicht einmal zwei Jahrzehnte später, nachdem die meisten Illusionen verflogen sind, sammeln sich die Virenschiffe zu einem riesigen Pulk. Die Heimkehr in die Milchstraße steht bevor… Der nun folgende Roman blendet aber um und zurück nach Tarkan, in das sterbende Universum. Dorthin hat es Perry Rhodan bekanntlich Ende des Jahres 446 Neuer Galaktischer Zeitrechnung — entspricht dem Jahr 4033 alter “christlicher” Zeit — verschlagen.
Dem unsterblichen Terraner gelang mittlerweile die Flucht aus dem Gewahrsam der Hauri von Bentang. Sein wichtigstes Ziel ist natürlich die Rückkehr ins heimatliche Universum. Dabei interessiert er sich für DAS ANKLAM-PROJEKT …
Ersteindruck
Ins Regal stellen
Lesen
0Leser
0Regale
0Ersteindrücke
0Zitate

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
bookmate icon
Ein Preis. Stapelweise Bücher.
Sie kaufen nicht bloß ein Buch, sondern eine komplette Bibliothek ... zum gleichen Preis!
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)