Kottan ermittelt: Wien Mitte, Helmut Zenker
Helmut Zenker

Kottan ermittelt: Wien Mitte

98 Druckseiten
Am Bahnhof ››Wien Mitte‹‹ wird ein Mann erschossen. Einziger Zeuge ist ein Obdachloser. Kottan findet heraus, dass es sich bei dem Toten um den Versicherungsvertreter Gerald Horvath handelt, dessen Frau seit Jahren ein Verhältnis mit einem Unternehmer hat. Der Fall scheint klar, aber nur auf den ersten Blick.
››Der Kriminalbeamte und Möchtegern-Rockmusiker feiert sein unwiderstehliches Comeback wie Phoenix aus der Asche.‹‹ – Peter M. Hetzel, Markt & Meinung
››Pfui, pfui, pfui… ein Programm, dass es einer Sau graust… Landesverrat…‹‹ – Telefonprotokoll des ORF-Kundendienstes
››Kraftvoll und mitreißend. Seine Wirkung wird lange anhalten.‹‹ – Ellen Chandler
››Zenker macht sogar das Schnellbahnfahren in Wien zum Trauma. Und zum Vergnügen.‹‹ – Süddeutsche

Es handelt sich um eine aktualisierte Auflage! (7. Februar 2016)
Um dieses Buch zu lesen laden Sie eine EPUB- oder FB2-Datei zu Bookmate hoch. Wie lade ich ein Buch hoch?
Auf Google suchen
Ersteindruck
Ins Regal stellen
0Leser
0Regale
0Ersteindrücke
0Zitate

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)