Mythor 104: Inscribe, die Löwin, Peter Terrid
Bücher
Peter Terrid

Mythor 104: Inscribe, die Löwin

Mythor, der Sohn des Kometen, begann seinen Kampf gegen die Mächte des Dunkels und des Bösen in Gorgan, der nördlichen Hälfte der Welt. Dann, nach einer relativ kurzen Zeit des Wirkens, in der er dennoch Großes vollbrachte, wurde der junge Held nach Vanga verschlagen, der von den Frauen beherrschten Südhälfte der Lichtwelt. Und obwohl in Vanga ein Mann nichts gilt, verstand Mythor es nichtsdestoweniger, sich bei den Amazonen Achtung zu verschaffen und den Hexenstern zu erreichen, wo er endlich mit seiner geliebten Fronja zusammenkam.
Doch dieses Zusammentreffen der beiden verlief anders, als Mythor sich ursprünglich vorgestellt hatte. Es geschah im Innern einer Hermexe, eines versiegelten Zaubergefäßes, das nach dem Willen der Zaubermutter mitsamt seinem Inhalt für immer in der Schattenzone bleiben soll.
Dass es nicht so kommt, ist der Amazone Burra zu verdanken. Sie handelt ihren Befehlen zuwider, lässt die Hermexe öffnen und befreit die Gefangenen des Zaubergefäßes.
Danach beginnt für alle auf dem Luftschiff Luscuma, dem Transporter der Hermexe, eine Reihe gefährlicher Abenteuer und Kämpfe, die schließlich mit der Meuterei auf der Luscuma ihren Höhepunkt erreichen.
Mythor und die Mitglieder seiner kleinen Gruppe sind nun auf sich allein gestellt. Auf ihrem weiteren Weg lauert INSCRIBE, DIE LÖWIN …
105 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2015

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)