Bücher
Émile Zola

Nana

Nana kann weder singen, noch hat sie Talent zur Schauspielerin und trotzdem ist sie der Star am Pariser Theater. Das blonde Gift ist so verführerisch, dass sie Macht über die Repräsentanten aller Schichten gewinnt. Niemand kann ihr widerstehen. Doch die Einsicht hat ihren Preis! Welchen? Den der Lasterhaftigkeit und Verlogenheit der höheren Stände!Historisch und soziologisch präzise schildert Zola detailliert die Dekadenz der französischen Oberschicht in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts.
459 Druckseiten
Copyright-Inhaber
Bookwire
Ursprüngliche Veröffentlichung
2019
Jahr der Veröffentlichung
2019
Verlag
mehrbuch

Andere Versionen

Haben Sie es bereits gelesen? Was halten sie davon?
👍👎

In Regalen

    b5794046545
    Nemacki
    • 11
    • 3
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)