Bücher
Julie de Lespinasse

Die Liebesbriefe der Julie de Lespinasse

Obwohl (laut zeitgenössischen Aussagen) nicht besonders hübsch und später auch durch Blatternnarben gezeichnet, musste Julie, eine berühmte Pariser Salonniere, doch eine unwiderstehliche magische Anziehungskraft gehabt haben, denn sie hatte nicht wenige Liebschaften, unter anderem mit José Pignatelli (1737–1811), Marquis de Mora (1744–1774) und Jacques-Antoine-Hippolyte, Comte de Guibert, denen sie glühende Liebesbriefe schrieb, die später veröffentlicht wurden.
473 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2012

Ersteindruck

    👍
    👎
    💧
    🐼
    💤
    💩
    💀
    🙈
    🔮
    💡
    🎯
    💞
    🌴
    🚀
    😄

    Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

    Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)