Raritäten im eigenen Garten, Christine Weidenweber
Bücher
Christine Weidenweber

Raritäten im eigenen Garten

Lesen
Das eigene Gemüse im Garten anzubauen, von der Aussaat bis zur Ernte, die Pflanzen wachsen und gedeihen sehen – das macht Spaß und ist enorm befriedigend. Dabei erfahren vor allem alte Gemüsesorten und -raritäten wieder eine Renaissance. Sie passen in den natürlichen Garten, sind widerstandsfähig und anspruchslos und stecken voller Vitamine und Mineralstoffe. Gemüseraritäten bereichern Garten, Balkon und Terrasse und nicht zuletzt den Speiseplan.

Ein bisschen Nostalgie schwingt mit, wenn es um alte Gemüse und Gemüseraritäten geht, die immer mehr Liebhaber gewinnen. Und das zu Recht, denn sie sind weniger anfällig gegenüber Krankheiten und Schädlingen, sind robust und leicht zu kultivieren und häufig wahre Pflanzenschätze, die nicht in jedem Garten zu finden sind. Neben Haferwurzel, Pastinake und Steckrübe sind es auch Wildkräuter wie Giersch und Vogelmiere, die wir manchmal sogar ohne unser Zutun im Garten haben. Mit einigen Grundkenntnissen zum Anbau und zur Pflege lassen sich Gemüsesorten und so manche Rarität problemlos im Garten integrieren. Mit Sicherheit werden sie schon bald zum Lieblingsgemüse avancieren. Dass mit dem Anbau auch der Erhalt alter Sorten gefördert wird, muss nicht extra betont werden. «Raritäten selbst angebaut» sind an sich schon ein Muss für jeden Gartenliebhaber und Nostalgiker. Das Buch wurde in Anlehnung an die beliebten «Gemüseraritäten mit Biss» konzipiert und rundet das Thema “nachhaltige Genusskultur” aufs Beste ab.
239 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2012

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)