Christoph Martin Wieland

Freundschaft und Liebe auf der Probe

unavailable
Die Novelle "Freundschaft und Liebe auf der Probe" entstammt dem so genannten Hexameron von Rosenhain. Wie in einem chemischen Experiment treffen dir vier ungleichen Charaktere, die beiden Freundinnen Selinde und Clarisse und die Freunde Raymund und Mondor aufeinander. Wieland untersucht ihr Verhältnis zur herrschenden Moral und stellt ihre Gefühle und gegenseitige Verbundeheit in einem heftigen Liebesreigen auf den Prüfstand. Wieland inspirierte mit dieser Novelle Goethe zu seinem Roman "Die Wahlverwandtschaften".

Christoph Martin Wieland (1733-1813) war ein deutscher Dichter, Übersetzer und Herausgeber. Er zählt zu den bedeutendsten Schriftstellern der Aufklärung in Deutschland und ist der älteste des sogenannten "Viergestirns von Weimar", bestehend aus Johann Gottfried Herder, Johann Wolfgang von Goethe und Friedrich Schiller.

Wieland war ein Dichter des Rokokos und begründete mit seinem Werk "Geschichte des Agathon" den modernen deutschen Bildungsroman. Zu seinen bekanntesten Werken zählen "Komische Erzählungen" (1765), "Der goldne Spiegel" (1772) und "Die Geschichte des Abderiten" von 1774. Er beherrschte die Satire ebenso wie die Literaturkritik. Trotzdem war er im 19. Jahrhundert unter den deutschen Klassikern der am wenigsten Gelesene, da vielen seine Toleranz und freie Erotik in seinen Romanen missfielen.
Dieses Hörbuch ist zurzeit nicht verfügbar
1:06:31

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)