Mark Twain

Die Abenteuer des Huckleberry Finn

unavailable
Mit diesem Roman setzt 1884 Mark Twain die Geschichten von Tom Sawyer und Huckleberry Finn fort. Twain schöpft auch hier aus seinen Erinnerungen an eine Kindheit am Mississippi und erzählt den Roman aus Sicht des Halbwaisen und sozialen Außenseiters Huck Finn. Dessen naiv-ehrliche Sicht auf die Welt war zu Twains Zeiten revolutionär und machte den Roman zu einem der wichtigsten Bücher der amerikanischen Literaturgeschichte. Hucks Abenteuerreise mit dem entflohenen Sklaven Jim ist keinesfalls nur eine amüsante Floßfahrt auf dem Mississippi, sondern auch die gefährliche und ernüchternde Begegnung mit den Schattenseiten des menschlichen Wesens. Zwar gibt Tom Sawyer der "Lausbubengeschichte" am Ende einen humorvolleren Anstrich – wer genau hinhört, wird aber einige bittere Wahrheiten erkennen, die Twain uns sehr bewusst servieren wollte.

Mark Twain (1835–1910) hat sein Handwerk als Autor von Anfang an erlernt. Nach einer Ausbildung zum Schriftsetzer arbeitete er in vielen Städten der USA als Drucker und Journalist. Neben seiner Tätigkeit auf einem Mississippidampfer war er Soldat bei den Konföderierten und Goldsucher. Nach mehreren Reisen gelang ihm mit "Jumping-Frog" der literarische Durchbruch. Humor und tiefgründige Satire wurden zu seinen Markenzeichen.
Dieses Hörbuch ist zurzeit nicht verfügbar
6:37:07
Übersetzer
– Ukendt

Ersteindruck

    Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

    Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)