Hans Peter Treichler

Amiel oder Das gespiegelte Leben - Das Journal intime, die Frauen, die Stadt

unavailable
Die mitreißende Geschichte von Henri-Fréderic Amiel!

Treichler erzählt in diesem Werk von dem tragischen Leben des 1821 geborenen Schriftstellers und Philosophen Henri-Frederic Amiel aus der Schweiz. Ein auffallender Aspekt bei der Erzählung ist dabei die unerfüllte Liebe des melancholischen Philosophieprofessors. Vor der Realität seines Lebens flüchtete sich Amiel in sein Tagebuch, was ihn berühmt machen sollte – allerdings erst nachdem er bereits verstorben war. Dem deutschsprachigen Publikum wird hier auf wunderbare Weise das ‚Phänomen Amiel` nähergebracht.

Autor Hans Peter Treichler wurde am 16. Dezember 1941 in Zürich geboren. Nachdem er ein Studium der Germanistik an der Universität Zürich absolviert und als Doktor der Philosophie promoviert hatte, begann er als Kultur- und Alltagshistoriker für Radio, Fernsehen und die Gruppe Musée Suisse zu arbeiten. Zudem verfasste er diverse historische Sachbücher, sowie andere literarische Texte, und war an der Produktion von Schallplatten, Hörspielen und Fernsehbeiträgen beteiligt. Mit seiner Familie lebte der Autor bis zu seinem Tod am 19. Januar 2019 in Richterswil.
Dieses Hörbuch ist zurzeit nicht verfügbar
11:18:48

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)