Erika Mann

Wenn die Lichter ausgehen

unavailable
Erika Manns Prosazyklus beschreibt alltägliche Begebenheiten aus Deutschland zur Zeit des Nationalsozialismus kurz vor Kriegsbeginn: Die 1940 im amerikanischen Exil in New York verfassten Geschichten sind eine geschickte Mischung aus Fiktion und Tatsachenbericht und erzählen von Schicksalen, Leid und Resignation, aber auch von Menschlichkeit und der Hoffnung auf eine Zeit, in der die Schrecknisse des Dritten Reiches vorbei sind. 65 Jahre später liest die Schauspielerin Lena Stolze die Texte nun auch auf Deutsch.

Erika Mann (1905-1969) war eine deutsche Schriftstellerin, Lektorin, Schauspielerin und Kabarettistin. Sie ist die Tochter des berühmten Schriftstellers Thomas Mann, dessen Nachlass sie verwaltete. 1927/1928 reiste sie mit ihrem Bruder Klaus als „The Literary Mann Twins" durch die USA, wohin sie 1937 emigrierte. 1933 gründete sie das politische Kabarett „Die Pfeffermühle" und sprach sich scharf gegen den Nationalsozialismus aus.
Dieses Hörbuch ist zurzeit nicht verfügbar
3:03:04

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)