Joachim Gauck

Toleranz: einfach schwer

unavailable
Joachim Gauck über das zentrale Thema unserer Zeit.
Was muss die Gesellschaft, was muss und was sollte der Einzelne tolerieren und wo liegen die Grenzen der Toleranz? Die Lebensentwürfe, Wertvorstellungen, religiösen und kulturellen Hintergründe der Menschen werden immer vielfältiger – für manche eine Bereicherung, für nicht wenige eine Last. Wie viel Andersartigkeit muss man erdulden? Wie viel kann man erdulden? Wie viel Kritik aushalten? Welche gemeinsamen Regeln müssen bei aller Verschiedenheit gelten?
Joachim Gauck streitet für Toleranz, weil sie das friedliche Zusammenleben von Verschiedenen überhaupt erst ermöglicht. Toleranz, schreibt er, ist nicht Gleichgültigkeit und nicht Versöhnlertum. Toleranz lehrt uns vielmehr, zu dulden, auszuhalten, zu respektieren, was wir nicht oder nicht vollständig gutheißen.

Joachim Gauck war Mitinitiator des kirchlichen und öffentlichen Widerstands gegen die SED-Diktatur und ab März 1990 Abgeordneter für das Bündnis 90. Von 2012 bis 2017 war er elfter Präsident der Bundesrepublik Deutschland.
Dieses Hörbuch ist zurzeit nicht verfügbar
6:30:21

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)