Atlan 7: Der Tod muss warten, William Voltz
Bücher
William Voltz

Atlan 7: Der Tod muss warten

Der Gegner stellt ein Ultimatum — doch die Gefangenen des Wüstenplaneten kapitulieren nicht

Während des Bestehens der Galaktischen Allianz fungierte die von Lordadmiral Atlan gegründete United Stars Organisation als interstellare Schutzmacht für alle humanoiden Völker der bekannten Milchstraße. Doch inzwischen — man schreibt auf der Erde Ende Mai des Jahres 2407 — hat Atlan seine schlagkräftige Organisation längst zur Gänze in den Dienst des Solaren Imperiums der Menschheit stellen müssen.
Im Zusammenwirken mit Einheiten der Solaren Flotte und mit Allan D. Mercants Agenten der Solaren Abwehr greifen die Spezialisten der USO überall dort ein, wo verbrecherische Elemente am Werke sind, um der Menschheit Schaden zuzufügen.
Hauptgegner der USO ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt die Condos Vasac, ein von Antis und Akonen geleitetes Syndikat, das über fast unerschöpfliche Macht— und Geldmittel und über zahlreiche geheime Stützpunkte und Forschungsstätten in vielen Teilen der Galaxis verfügt.
Inzwischen ist der Condos Vasac ein großer Coup gelungen. Die GALVANI, ein Experimentalschiff der Solaren Flotte, das auf einem abgelegenen Planeten eine neuartige Waffe, den so genannten Kombitrans-Strahler, erproben soll, ist in die Falle gegangen, die von Akonen gestellt wurde.
Aber noch ist die GALVANI mit ihren Überlebenden nicht verloren. Ronald Tekener und Sinclair M. Kennon, die beiden USO-Spezialisten greifen entscheidend ein.
Tekener und Kennon beginnen ihr riskantes Psycho-Spiel — UND DER TOD MUSS WARTEN …
122 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2012

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)