U.S. Marshal Bill Logan, Band 36: Jim Garretts tödlicher Schwur, Pete Hackett
Bücher
Pete Hackett

U.S. Marshal Bill Logan, Band 36: Jim Garretts tödlicher Schwur

U.S. Marshal Bill Logan Band 36 Jim Garretts tödlicher Schwur Western von Pete Hackett U.S. Marshal Bill Logan — die neue Western-Romanserie von Bestseller-Autor Pete Hackett! Abgeschlossene Romane aus einer erbarmungslosen Zeit über einen einsamen Kämpfer für das Recht. Über den Autor Unter dem Pseudonym Pete Hackett verbirgt sich der Schriftsteller Peter Haberl. Er schreibt Romane über die Pionierzeit des amerikanischen Westens, denen eine archaische Kraft innewohnt, wie sie sonst nur dem jungen G.F.Unger eigen war — eisenhart und bleihaltig. Seit langem ist es nicht mehr gelungen, diese Epoche in ihrer epischen Breite so mitreißend und authentisch darzustellen. Mit einer Gesamtauflage von über zwei Millionen Exemplaren ist Pete Hackett (alias Peter Haberl) einer der erfolgreichsten lebenden Western-Autoren. Für den Bastei-Verlag schrieb er unter dem Pseudonym William Scott die Serie “Texas-Marshal” und zahlreiche andere Romane. Ex-Bastei-Cheflektor Peter Thannisch: «Pete Hackett ist ein Phänomen, das ich gern mit dem jungen G.F. Unger vergleiche. Seine Western sind mannhaft und von edler Gesinnung.” Hackett ist auch Verfasser der neuen Serie «Der Kopfgeldjäger”. Sie erscheint exklusiv als E-book bei CassiopeiaPress. Ein CassiopeiaPress E-Book Die Hufe des Braunen rissen feine Staubwolken in die klare Luft. Das dumpfe Pochen trieb auseinander und versank nach wenigen Schritten in der Lautlosigkeit. Manchmal klirrte ein Eisen. “Noch zwei Meilen ", murmelte der Mann heiser und tätschelte den verstaubten und verschwitzten Hals des Pferdes. “Zwei Meilen noch, Sonny, dann gibt es frisches Wasser, Hafer und Schatten …" Das Tier schnaubte prustend. Es warf den Kopf in den Nacken, so, als hätten es die Worte des Reiters beflügelt, als hätten sie dem Körper frische Energien eingehaucht. Zwei Meilen, an deren Ende das Verderben für Jim Garrett stehen sollte. Jim Garrett ritt dem Unheil geradewegs entgegen. Das Schicksal hatte zu einem fürchterlichen Schlag gegen ihn ausgeholt… Doch das ahnte der Dreißigjährige nicht. Er ritt völlig arglos. Schließlich lagen die Gebäude der kleinen Ranch vor dem Mann. Hier war er zu Hause. Hinter den ärmlichen Gebäuden hatte der Trujillo Creek sein Bett gegraben. Jim Garrett fuhr sich mit dem Handrücken über die entzündeten Augen. Unbarmherzig knallte die Sonne auf ihn herunter. Sie höhlte ihn und das Pferd aus. Der Schatten, den Pferd und Reiter warfen, war kurz.
108 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2014

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)