Perry Rhodan 440: Der Ring des Verderbens, Hans Kneifel
Bücher
Hans Kneifel

Perry Rhodan 440: Der Ring des Verderbens

Lordadmiral Atlan als Bombenleger — und Oberst Cascal als Zeitspringer

Auf Terra und den anderen Planeten des Solaren Imperiums der Menschheit schreibt man Ende April des Jahres 3434.
Im Wissen, daß die Menschheit eine unabwendbare Katastrophe zu erwarten hätte, sobald der Todessatellit die Sonne wieder aufzuheizen begänne, ist Perry Rhodan nicht das Risiko eingegangen, auf die Fertigstellung des im Bau befindlichen großen Nullzeitdeformators zu warten. Vielmehr ließ er das erprobte Kleingerät sofort nach der Testreise wieder zur Fidschi-Insel Viti Levu bringen, neu ausrüsten und reisefertig machen.
Kurz darauf ging der Nullzeitdeformator mit seiner bewährten Besatzung erneut auf die Reise — diesmal zurück ins Jahr 200 000 vor der Jetztzeit.
Dort überschlugen sich die Ereignisse! Lordadmiral Atlan mußte mit dem Zeitreisegerät weiter in die Vergangenheit fliehen, um der Vernichtung zu entgehen, die von den starken Streitkräften der Cappins drohte. Perry Rhodan sowie drei seiner Gefährten konnten den Nullzeitdeformator nicht mehr rechtzeitig erreichen und gerieten in Ovarons, des Schirmherrn der Zeit, Gefangenschaft.
Inzwischen hat sich die Lage der Gefangenen entscheidend verändert — wie auch Ovarons Situation. Der Cappin, der Mann aus der Vergangenheit, und Perry Rhodan, der Mann aus der Zukunft, treffen ein Abkommen. Und Lordadmiral Atlan trifft Vorbereitungen, um den RING DES VERDERBENS zu sprengen…
110 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2011

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)