Bücher
Hermann Braun

ANNA – Ein Sommer in Cefalù

Enzo, ein junger Fischer aus Cefalù, einem beschaulichen Städtchen, gelegen an der Nordküste von Sizilien, kommt Ende der fünfziger Jahre als Gastarbeiter nach Mülheim an der Ruhr, wo er eine Anstellung auf der Zeche Wiesche findet. Nicht lange, und schon verstrickt er sich in amouröse Abenteuer bizarrster Art, geprägt von einer unersättlichen Gier nach sexueller Befriedung, was zu einem Doppelleben führt und zur Folge hat, dass er neben seinen beiden ehelichen Töchtern — Giulia und Alessia — mit Viola, zwei weitere Kinder — Anna und Sophia — mit Marga, seiner deutschen Geliebten, zeugt. Anna, inzwischen eine studierte Archäologin, begibt sich getrieben von einer unstillbaren Sehnsucht, was ihre jüngere Schwester Sophia nicht mit ihr teilt, auf die Suche nach ihrem Vater.
454 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2020

Verwandte Bücher

Ersteindruck

    👍
    👎
    💧
    🐼
    💤
    💩
    💀
    🙈
    🔮
    💡
    🎯
    💞
    🌴
    🚀
    😄

    Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

    Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)