Tote Augen – stumme Schreie, Karin Varch
Bücher
Karin Varch

Tote Augen – stumme Schreie

Karin Varch wurde als Kind jahrelang sexuell missbraucht. Damals verdrängte sie diese Erlebnisse und als sie ihr Jahrzehnte später wieder bewusst wurden, durchlebte sie den einstigen Horror erneut. Nur der familiäre Zusammenhalt, jahrelange psychologische Betreuung und harte Arbeit an sich selbst verhinderten, dass sie an ihren Erinnerungen zerbrach und sich das Leben nahm.In ihrem E-Book Tote Augen stumme Schreie arbeitet Karin Varch das brisante Thema Kindesmissbrauch mutig auf. Am Beispiel ihrer erschütternden Erfahrungen zeigt sie das wahre Ausmaß des seelischen Leids, das sexuell missbrauchte Kinder ertragen müssen, aber auch die psychologischen Schäden, die ein Leben lang andauern, wenn das Trauma nicht therapiert wird.Vor allem aber will sie ihre Leser sensibilisieren: Wegschauen und nicht-wahrhaben-Wollen führen dazu, dass die Täter oft straffrei davonkommen, während die Opfer mit zerstörten Leben zurückbleiben.Die Autorin zeigt, wie die stummen Hilfeschreie missbrauchter Kinder gehört werden können und plädiert für einen bewussteren Umgang der Eltern mit ihren Kindern.Neben zahlreichen nützlichen Informationen zum Thema führt sie einen Leitfaden an, wie Erwachsene rasch und angemessen reagieren können, wenn sie einen Kindesmissbrauch in ihrem Umfeld vermuten. Eine umfangreiche Auflistung von Organisationen, die Opfern und Angehörigen professionelle Hilfe anbieten, rundet den Inhalt ab.
87 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2020

Ersteindruck

👍
👎
💧
🐼
💤
💩
💀
🙈
🔮
💡
🎯
💞
🌴
🚀
😄

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)