Der alte und der junge August, Hans Plaumann
Bücher
Hans Plaumann

Der alte und der junge August

Der Autor erzählt, wie sein Großvater August zu seiner spiegelglatten Glatze gekommen war und wie ihn die Glatze des Großvaters erschreckte, weil er, der junge August, befürchtete, im Alter ebenfalls eine solche Glatze zu besitzen. Auf dem Weg vom jungen August zum alten August widerfuhr ihm so manches, was ihn zwar nicht glatzköpfig werden ließ, aber seine Haare wurden ihm bei seinem Lauf durch die Geschichte und durch die Zeiten grau und dünn. Dafür gab es manche Anlässe und Ursachen. Sogar Scharfschützenkugeln pfiffen ihm um die Ohren …
152 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2017

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)