U.S. Marshal Bill Logan, Band 38: Claim-Wölfe, Pete Hackett
Bücher
Pete Hackett

U.S. Marshal Bill Logan, Band 38: Claim-Wölfe

U.S. Marshal Bill Logan Band 38 Claim-Wölfe Western von Pete Hackett U.S. Marshal Bill Logan — die neue Western-Romanserie von Bestseller-Autor Pete Hackett! Abgeschlossene Romane aus einer erbarmungslosen Zeit über einen einsamen Kämpfer für das Recht. Über den Autor Unter dem Pseudonym Pete Hackett verbirgt sich der Schriftsteller Peter Haberl. Er schreibt Romane über die Pionierzeit des amerikanischen Westens, denen eine archaische Kraft innewohnt, wie sie sonst nur dem jungen G.F.Unger eigen war — eisenhart und bleihaltig. Seit langem ist es nicht mehr gelungen, diese Epoche in ihrer epischen Breite so mitreißend und authentisch darzustellen. Mit einer Gesamtauflage von über zwei Millionen Exemplaren ist Pete Hackett (alias Peter Haberl) einer der erfolgreichsten lebenden Western-Autoren. Für den Bastei-Verlag schrieb er unter dem Pseudonym William Scott die Serie “Texas-Marshal” und zahlreiche andere Romane. Ex-Bastei-Cheflektor Peter Thannisch: «Pete Hackett ist ein Phänomen, das ich gern mit dem jungen G.F. Unger vergleiche. Seine Western sind mannhaft und von edler Gesinnung.” Hackett ist auch Verfasser der neuen Serie «Der Kopfgeldjäger”. Sie erscheint exklusiv als E-book bei CassiopeiaPress. Ein CassiopeiaPress E-Book © by Author www.Haberl-Peter.de © der Digitalausgabe 2013 by AlfredBekker/CassiopeiaPress, Lengerich/Westfalen www.AlfredBekker.de Die vier Reiter vermittelten einen entschiedenen Eindruck. Es waren Cowboys von der M-im-Kreis Ranch. Aus schmalen Augenschlitzen, zwischen denen es unheilvoll glitzerte, musterten sie Dale McDowell, der gerade dabei war, am Ufer des Mustang Creek ein Zelt aufzuschlagen. McDowell war mit einem leichten Wagen gekommen. Im Geschirr stand ein Pferd. Auf der Ladefläche lagen Schürfwerkzeuge; Schaufel, Hacke, eine Goldpfanne, ein Waschsieb … «Du willst uns also allen Ernstes erzählen, dass es am Mustang Creek Gold geben soll”, knurrte Jim Gatewood, einer der Cowboys. McDowell nickte. «Weiter nordwestlich, bei Texline, wurde bereits welches gefunden. Außerdem fand man in der Mallory-Mine eine richtige Bonanza. Hoh, Leute, ich bin wahrscheinlich der erste, der so weit östlich kommt. Aber der Run wird nicht aufzuhalten sein.” Es klang wie ein böses Omen … “Du befindest dich auf M-im-Kreis-Land”, sagte Jim Gatewood grollend. «Und weil das so ist, brauchst du erst gar nicht weiterzumachen. Lade dein Zelt wieder auf und verschwinde von hier. Oder müssen wir dir Beine machen?” Zuletzt hatte eine düstere Drohung in den Worten des Weidereiters gelegen. Seine Gefährten schwiegen. Lässig hockten sie auf ihren Pferden. Von ihnen ging etwas aus, das McDowell hätte warnen müssen. McDowell lachte jedoch nur abfällig und erwiderte: «Ich habe mich in Perico erkundigt, Leute. Der amtlichen Auskunft entsprechend befinde ich mich hier auf Regierungsland, und ich habe beim Friedensrichter eine Claimstelle auf meinen Namen eintragen lassen. Ihr befindet euch also auf meinem Land. Schon mal was von Landfriedensbruch gehört?” Sekundenlang verschlug es den Cowboys die Sprache. Schließlich war es Jesse Graydon, der wieder das Wort ergriff. Er stieß hervor: «Du spuckst ziemlich große Töne, Mister — äh …» «McDowell — Dale McDowell.” “Okay, McDowell.” Jesse Graydon nickte. «Ich glaube, wir müssen dich ein wenig zurechtstutzen, damit du begreifst, dass du auf diesem Stück Land nichts verloren hast.”
106 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2014

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)