Fotojournalismus im Wandel der Zeit, Uwe Stark
Uwe Stark

Fotojournalismus im Wandel der Zeit

Benachrichtigen, wenn das Buch hinzugefügt wird
Um dieses Buch zu lesen laden Sie eine EPUB- oder FB2-Datei zu Bookmate hoch. Wie lade ich ein Buch hoch?
Die Geschichte des Fotojournalismus ist fast so alt wie die der Fotografie selbst. Bereits in der Weimarer Republik prägt man den Begriff des Bildjournalisten. Nach dem Dritten Reich mit seiner Kriegsberichterstattung liegt der deutsche Journalismus am Boden. Die Konkurrenzblätter Quick und Stern beleben das Metier erneut. Vietnam und der „embedded journalism“ schockieren mit unzensierten Bildern.
Prinzessin Dianas Schicksal rückt das Persönlichkeitsrecht in den Fokus und der von Christo verhüllte Reichstag berührt die Panoramafreiheit, während der „Leserreporter“ der Boulevardmedien im digitalen Zeitalter den „user-generated content“ kreiert.
Sorgen macht sich der Berufsstand heute über seine Zukunft. Es mangelt an Ausbildungsbereitschaft, der Nachwuchs fehlt. Quo vadis, Fotojournalismus?
Dieses Buch ist zurzeit nicht verfügbar
51 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2019

Ersteindruck

Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)