Bücher
Niklas Radström

Der Librettist

Mozart und Casanova, Venedig, Wien, London und New York — das unglaubliche Leben eines Universalgenies
»… Fantasie und Erzählfreude in jeder Zeile …« göteborgs posten
»Mozarts Glanz strahlt auch auf ihn, seinen besten — oder, besser gesagt: seinen einzigen guten — Textdichter.« (Wolfgang Hildesheimer)
Niklas Rådströms Roman ist die Geschichte des Mozart-Librettisten Lorenzo Da Ponte, dessen abenteuerliches Leben ein Jahrhundert der Musik— und Kulturgeschichte umspannte. Das Buch ist eine Meditation über Musik, Liebe, Kreativität und darüber, was wir aus unserem Leben machen können. Mit »Der Librettist« wird einer der bedeutendsten Schriftsteller Schwedens in Deutschland vorgestellt.
Auf seinem Sterbebett erinnert sich Lorenzo Da Ponte (1749–1838). Er ist der Librettist der drei bekanntesten Opern Mozarts (Le nozze di Figaro, Don Giovanni und Così fan tutte), geborener Jude, geweihter katholischer Priester, verheiratet und Vater von mindestens sechs Kindern, Poet, Spieler und Abenteurer, Freund Giacomo Casanovas, Hofdichter in Wien, Theatermann und Buchdrucker in London, Kolonialwarenhändler und Weinbauer in Philadelphia, sowie der erste Professor für Italienisch an der Universität in New York. In vollkommener Logik lässt der Autor Da Pontes Leben rückwärts ablaufen.
AUTORENPORTRÄT
Niklas Radström, geboren 1953, hat seit seinem Debüt 1975 ein vielfältiges schriftstellerisches Werk vorgelegt — Gedichtsammlungen, Romane, Essays und Drehbücher für Film und Theater. 1992 bekam er den Augustpreis, den renommiertesten schwedischen Literaturpreis für seinen Roman »Medan tiden tänker på annat«. Rådström ist Mitglied der »Gemeinschaft der Neun«, einer schwedischen Akademie für Literatur.
302 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2016

Ersteindruck

    👍
    👎
    💧
    🐼
    💤
    💩
    💀
    🙈
    🔮
    💡
    🎯
    💞
    🌴
    🚀
    😄

    Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

    Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)