Bücher
Britta Frey

Kinderärztin Dr. Martens 63 – Arztroman

Als ihr Mann Rüdiger sie verlässt, bricht für Roxanne eine Welt zusammen. In ihrem Schmerz ist sie nahezu handlungsunfähig und vernachlässigt sich und ihre 8-jährige Tochter Jennifer. Da holt ihr Vater, Alfred Konrads, sie zu sich nach Hause und versucht, sie wieder aufzubauen. Jennifer vermisst ihren Vater und leidet sehr unter den neuen Verhältnissen, die sie sich nicht erklären kann…

«Hier muß es sein», sagte Heinz Breuer und nickte nachdrücklich, so als müsse er sich selbst von der Richtigkeit seiner Behauptung überzeugen. Seine Frau Monique sah ihn von der Seite wortlos an. Dafür war ihr Blick außerordentlich beredt, sprach sozusagen Bände. Gott, signalisierte ihre entsetzte Miene, laß ihn weiterfahren, mach bitte, daß es dieser Hof nicht ist. Ein selbst aus der Entfernung ausgesprochen heruntergekommen wirkendes Fachwerkbauernhaus duckte sich windschief mit einem reichlich zerfransten Schilfdach und zerborstenen Fensterscheiben unter mächtigen Eichen. Zwei magere Hühner scharrten unzufrieden gackernd im dürren Gras, kümmerten sich nicht um den Wagen, der im Schneckentempo am blatternnarbigen Gartenzaun vorüberfuhr. “Doch”, sagte Heinz Breuer, diesmal noch entschlossener, «das ist er, der Menckenhof. Ich erkenne ihn jetzt wieder. Allmächtiger, hat sich das hier alles verändert!” Monique Breuer, geborene Tallien, wandte den Kopf zur Seite und ließ sich herab, einen ungnädigen Blick auf das einsame Gebäude jenseits der holprigen Straße zu werfen, die eigentlich nicht viel mehr als ein Sandweg war. Und eine Herausforderung für einen schicken Wagen, der es gewohnt war, über schnurgerade, asphaltierte Stra­ßen zu flitzen. Monique hatte mit einem Gutsgebäude im Stil eines stolzen Herrenhauses gerechnet, schön gelegen inmitten eines gepflegten Parks. Auch gegen ein malerisches Bauernhaus, eingebettet in einen herrlich blühenden Bauerngarten, hätte sie keine Einwände erhoben. Sogar ein schmuckes Fachwerkhaus wäre ihr willkommen gewesen. Ihre Träume zerstoben angesichts der jämmerlichen Bauernkate in alle vier Himmelsrichtungen. “Mais non, 'einz!” stieß die elegante Monique entsetzt hervor, «aber nein, das kann nicht sein deine Mencken'of, dieser fürchterliche Bruchbüde! Das sein eine Unterkünft für die Tiere, aber nicht für Menschen.
116 Druckseiten
Ursprüngliche Veröffentlichung
2020

Verwandte Bücher

Ersteindruck

    👍
    👎
    💧
    🐼
    💤
    💩
    💀
    🙈
    🔮
    💡
    🎯
    💞
    🌴
    🚀
    😄

    Wie Ihnen denn das Buch gefallen?

    Anmelden oder registrieren
fb2epub
Ziehen Sie Ihre Dateien herüber (nicht mehr als fünf auf einmal)